Am 10. Juli 2017 unternahmen 23 Schüler der 8Gtk eine ganz besondere Bildungsfahrt. In Begleitung ihrer Lehrkräfte Frau Götz und Frau Birner besuchten sie die KZ-Gedenkstätte Flossenbürg. Von fachkundigen Mitarbeitern der Gedenkstätte wurde den Schülern erläutert, wie ein Häftling das schreckenerregende Lager erlebte: v  on der entwürdigenden Behandlung beim Eintritt in das Lager über das stundenlange Appellstehen bis hin zu dem Verbrennen der vielen Leichen im Krematorium. Darüber hinaus erschütterten die Berichte über das tägliche Lagerleben der Insassen die Schüler und Schülerinnen. Sie hörten von unmenschlichen Zuständen, skrupellosen Capos, harter Zwangsarbeit im Steinbruch, willkürlichen Strafen, Seuchen und absoluter Hoffnungslosigkeit. Nur Wenige haben diese Torturen überlebt. Dies zeigen auch die symbolischen Gräber im hinteren Teil der Gedenkstätte und die Zahlen auf den Steinen am Platz der Nationen.

Mittelschule Waldsassen