26
Feb

Metamorphose

Bereits im Mai 2003 begannen die Arbeiten zu den Steinplastiken, die die Schülerinnen und Schüler der beiden M-Klassen zusammen mit dem Bildhauer Herbert Lankl gestalteten. In der ersten Plastik haben die Schüler versucht, verschiedene Lebenssituationen von Menschen, die sich in der Schule begegnen, darzustellen. Das Spannungsfeld der vielen unterschiedlichen Motive wird aufgelöst durch die gegenüber stehende zweite Plastik.
Die klare Linienführung und die ruhige Form der Skulptur von Herbert Lankl steht für einen Ort der Sammlung und Konzentration. Aus dieser Betrachtung heraus wird auch der Name „Metamorphose“ verständlich: Ein Zustand der Unruhe verwandelt sich in einen Zustand der Ruhe und Ordnung.

Realisierung und Leitung:

Frau Claudia Strobel-Dietrich

Helfer und Sponsoren:

Bauamt der Stadt Waldsassen

Herr Eduard Mickisch

Firma Heinzl

Firma Kirchmann

Firma Schreiber

Sparkasse im Landkreis Tirschenreuth

Mittelschule Waldsassen